Philipp Andersen & Miriam Bach / Warte auf mich

by Manuela Hofstätter on 17. Juni 2013

Post image for Philipp Andersen & Miriam Bach / Warte auf mich

Miriam findet den deutlich älteren Philipp eigentlich recht arrogant an der Verlagsfeier, warum sie dann plötzlich doch neben ihm sitzt und ihn völlig anders wahrnimmt, das steht auf einem anderen Blatt. Die Geschichte auf dem “anderen Blatt” endet so verrückt, dass die junge Autorin den älteren Erfolgsautor in ihr Hotelzimmer einlädt, dieser der Einladung folgt und dies ist dann für beide eine aussergewöhnliche Nacht. Mitnichten haben sie miteinander geschlafen, und doch ist mit ihnen viel mehr passiert. Philipp Andersen hat sich verliebt, dieses Mirchen, so frisch, so echt, das will ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen, ja und Miriam, Mirchen weiss nur eines; als Geliebte taugt sie nicht, will sie nicht taugen. Philipp ist auch ein grundehrlicher Mensch, er beteuert, seine Frau zu lieben, er ist Vater und Ehemann und liebt seine Familie. Aber so sehr sich die beiden Berufskollegen wehren, es scheint kein Entkommen zu geben für ihre “Amour fou”. Philipp ist süchtig danach, im Netz zu sehen, ob Mirchen online ist, ihr schriftlicher Austausch führt unweigerlich darauf hinaus, dass man sich treffen muss. Ja, sie treffen sich und ja, sie lieben sich, heimlich und doch nicht und sie kämpfen dagegen an und doch nicht. Was wird bloss aus ihnen werden? Da ist ihre Liebe, die nicht sein kann und da ist ihr Beruf, der sie zusätzlich verbindet. Daraus könnte etwas entstehen, was ihnen hilft, ihre Liebe zu verstehen. Tatsächlich verarbeiten sie beide ihre Erlebnisse auch literarisch, doch niemals hätten sie geglaubt, dass daraus ein gemeinsames Buch entstehen könnte.

Fazit: Literatur, Musik, Liebe! Was für ein Buch, was für eine Liebesgeschichte!
Ich finde dieses Buchcover so schön, ich mag diesen Titel sehr und verflixt noch mal, ich habe eine der schönsten Liebesgeschichten aller Zeiten gelesen! Dabei dachte ich mir noch, och nein, bitte nicht die alte Leier, jüngere Frau, älterer Typ, Geliebte und Ehemann. Aber dann brach diese Geschichte derart über mich herein, ich bin ganz und gar begeistert. Begeistert dürfen Fans von Liebesgeschichten wirklich sein, denn hier haben sich zwei verliebt gehabt und darüber geschrieben, und das sind eben zwei Wesen, die etwas wirklich können, nämlich Schreiben. Es ist die Geschichte zweier Autoren, ihre Geschichte, natürlich unter Pseudonym veröffentlicht. Ein wundervolles Buch, dringend lesen! Es lebe die Liebe!

Meine Wertung: 8/10

Philipp Andersen & Miriam Bach / Warte auf mich
Verlag: Pendo, Seiten: 318

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment