Rolando Villazón / Kunststücke

by Manuela Hofstätter on 14. Oktober 2014

Post image for Rolando Villazón / Kunststücke

Macolieta lebt inmitten von Büchern, einer Sonnenblume und einem herrlichen Chaos. Seinem Haustier, einer Spinne, verleiht er eine Stimme und er philosophiert gerne mit seinen besten Freunden Max und Claudio über das Leben, dessen Sinn und Unsinn, die Liebe und ihre Arbeit. Ihre Arbeit bedeutet Unsinn machen auf hohen Niveau, eben, das Kunststück, das Lachen auf die Gesichter der Menschen zaubern zu können, immer und immer wieder, denn Macolieta und seine Freunde arbeiten als Clowns. Abends spielt Macolieta Schach mit einem weisen Alten und wenn Macolieta alleine nachdenkt, schreibt er an einer Geschichte in seinem blauen Buch. Im blauen Buch ist der berühmte Clown Balancin in seinem Element, er hat Erfolg, eine grosse Liebe, ist Vater und hat ein erfülltes Leben. Macolietas grosse Liebe zur Clownfrau Sandrine ist eine reine Wunschvorstellung, sie weilt in der Ferne, er findet den Mut nicht, zu ihr zu reisen. So zieht er dann mit seinen Freunden von Kindergeburtstag zu Kindergeburtstag und träumt, diskutiert, philosophiert und lebt von Augenblick zu Augenblick. Aber Macolieta fühlt, dass etwas in Bewegung geraten ist, plötzlich sitzt sein Schachpartner abends nicht wie erwartet in der Bar. Macolietas Gefühl hat ihn nicht betrogen, es passieren noch ganz andere Veränderungen.

Rolando Villazón / Kunststücke

Fazit: Mitten aus dem Leben eines Clowns!
Ein gelungenes Kunststück, dieses Debüt von Rolando Villazón. Macolieta entführt uns in sein Leben als Clown, in seine Träume, in seine Lebensphilosophie und diejenige seiner Freunde. Zuweilen geht es da erfrischend frech und lustig zu und her, aber weitaus mehr wird da gerungen und jongliert mit den persönlichen Lebensträumen und Zielen. Ein ganz spezielles Buch, ein zugleich Poetisches wie Philosophisches, fröhlich und melancholisch zugleich. “Kunststücke” ist eines derjenigen Bücher, in welchem gewisse Sätze und Passagen markiert werden, weil man sie nie mehr vergessen will.

Meine Wertung: 8/10

Rolando Villazón / Kunststücke
Verlag: Rowohlt, Seiten: 265

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment