Sandra Heinzelmann / Tonia und die Zauberwarze

by Manuela Hofstätter on 24. Juli 2011

Post image for Sandra Heinzelmann / Tonia und die Zauberwarze

Tonia ist ein cleveres elfjähriges Mädchen, aber in ihrem Gesicht sitzt eine Warze gleich neben der Nase und deswegen wird sie in der Schule so oft gehänselt. Holger, der geborene Aufhetzer weiss jeden Tag neue fiese Sprüche. Den Gefallen, Weinen zu müssen, den macht Tonia dem fiesen Typen schon lange nicht mehr, aber Tonia wünscht sich ihre Warze wirklich weg. Tonia handelt jetzt selbst, sechs Mal schon hat der Hautarzt versucht die Warze wegzuschneiden und es hat nie geklappt, jetzt soll es die Wunderheilerin Madame Xevaria versuchen, welche Tonia nun heimlich aufsucht. Xevaria erklärt Tonia, dass diese Warze zu ihr gehört und eben keine gewöhnliche, sondern eine Zauberwarze ist, Tonia ist auserwählt, eine grosse Aufgabe zu bewältigen, sie eist ein Kind des guten Blicks. Nachts trifft sich Tonia also mit der Kröte Onja, es gilt in der Spiegelwelt Malizien, die böse Herrscherin Malizia, die Gleichgültigkeit zu besiegen und die guten Eigenschaften aus deren Gefangenschaft zu befreien. Sollte Malizia es schaffen, alle guten Eigenschaften auszulöschen, würden diese auch auf der Erde unter den Menschen endgültig verschwinden. Tonia begegnet in dieser andern Welt nicht nur Gnomen und absonderlichen Wesen, sondern eben auch den bösen und guten Eigenschaften. Zum Beispiel Geiz und Gier, Bogol und Sagal, welche Hand in Hand gehen, aber auch Kamal, die Wahrheit, welche als einzige gute Eigenschaft noch in Freiheit ist und Tonia hilft, wo sie nur kann. Bald hat Tonia viele Freunde, welche ihr ans Herz gewachsen sind und sie hat schon viele Aufgaben bewältigt, doch nun muss sie an den Zauberschwamm gelangen uns dies schneller als Malizias Rabe und mit der letzten grossen Aufgabe lüftet sich auch das Geheimnis der Kröte Onja, ob wohl alles gut ausgeht?

Fazit: Zauberhafte Geschichte für einen guten Zweck
Viel Fantasie und Herzblut steckt in dieser Geschichte, ein Märchen, nicht nur für Kinder! Der Erlös der verkauften «Tonia» Bücher geht vollumfänglich an das Hilfswerk «Unsere kleinen Brüder uns Schwestern». Mehr darüber unter www.hilfefuerwaisenkinder.de. Ich finde, das ist eine prima Sache, eine schöne Geschenkidee, man gibt eine zauberhafte Geschichte weiter und eine gute Tat noch dazu. Schön, dass uns die Autorin Tonias Geschichte geschaffen hat, Dankeschön!

Meine Wertung: 7/10

Sandra Heinzelmann / Tonia und die Zauberwarze
Verlag: Iatros, Seiten: 148

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 1 comment… read it below or add one }

1 leila Juli 25, 2011 um 10:19

Das hört sich gut an :)
Genau das richtige Geschenk für Patenkinder oder eigene Kinder!
Danke für den Tipp :)
LG

Leave a Comment