Sebastian Fitzek / Das Kind

by Manuela Hofstätter on 5. Februar 2008

Post image for Sebastian Fitzek / Das Kind

Robert Sterns Leben wirkt perfekt, der Staranwalt wohnt an bester Lage in Berlin, trägt nur Massanzüge und fährt einen teuren Wagen. Doch wie es um Sterns Seelenleben steht, weiss kaum jemand. Stern verlor vor Jahren seinen Sohn Felix unmittelbar nach dessen Geburt, seine Ehe war darauf hin auch nicht mehr zu retten. Sterns Exfrau lebt jetzt mit einem neuen Mann und süssen Zwillingen ihr neues Leben, Stern aber ist beziehungsunfähig geworden. Einzig die lebhafte Krankenschwester Carina konnte ihn beinahe zum Leben erwecken, sie ist es auch, die sich immer noch ab und zu bei Stern meldet und mit ihrer Fröhlichkeit Abwechslung in seine tristen Gedanken bringt. Als nun Carina Stern um Hilfe bittet, fährt er ohne zu zögern zum verabredeten Ort. Carina taucht dort mit einem Krankenwagen auf und steht völlig neben sich, so hat Stern sie noch nie erlebt. Im Wagen befindet sich ein kleiner, todkranker Junge namens Simon und dieser Junge will einen Anwalt. Was Stern nun zu hören bekommt ist absolut unglaublich, Simon berichtet, er habe getötet, er nennt Stern den genauen Ort einer Leiche, welche Stern dann dort leider auch tatsächlich findet. Simon kann aber diesen Menschen nicht umgebracht haben, er war zum Tatzeitpunkt noch nicht einmal geboren. Der liebenswerte Junge aber leidet unter düsteren Bildern weiterer Morde, was er sagt stellt sich immer als Wahrheit heraus. Inzwischen aber hat Stern anonym einen Film erhalten der ihm endgültig den Boden unter den Füssen wegreisst. Der Film zeit Bilder der Babystation und seines Sohnes Felix, aber auf diesen Bildern wird Felix ausgetauscht und stirbt nicht. Andere Bilder zeigen Felix als fröhlichen Jungen beim spielen am Strand. Robert Stern ist eigentlich ein Mann der Logik, aber nun zweifelt er an Allem und klammert sich an den Gedanken Felix könnte noch am Leben sein. Um dies herauszufinden soll Robert den wahren Mörder herausfinden. Robert Stern steht nun also doppelt unter Druck, einerseits will er dem kranken Simon helfen, aber auch herausfinden ob sein Erpresser ihn zu Felix führen wird. Aber wer ist der Erpresser und warum tut er dies alles?

Fazit
Dies ist da erste Buch von Sebastian Fitzek, das ich gelesen habe und ich bin völlig begeistert! Die Spannung ist gekonnt aufgebaut und mit  den immer unerwarteten Wendungen ist es unmöglich das Buch aus der Hand zu legen. Der etwas übersinnliche Aspekt hat mich zuerst verunsichert und fast abgeschreckt, aber Fitzek bringt die Dinge real und glaubwürdig ans Tageslicht. Lesen!

PS. Ich konnte den Autor online etwas kennen lernen und ihm auch Fragen stellen im Rahmen einer Leserunde im Netz, er ist ein absolut sympathischer Mensch. Natürlich lese ich nun ein nächstes Buch von ihm!

Meine Wertung: 8/10

Sebastian Fitzek / Das Kind
Verlag: Droemer, Seiten: 389

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment