Stephan Sigg / Fitness-Junkie

by Manuela Hofstätter on 27. Oktober 2016

Post image for Stephan Sigg / Fitness-Junkie

Jonas hat nur noch eines im Kopf, seinen Body, Muskeln sind sein Mass der Dinge, zum Glück haben ihm die Eltern auch zu Hause ein paar Geräte erlaubt. Aber sie liegen ihm schon in den Ohren. Mutter findet, weil er plötzlich anders isst, er übertreibe es. Jetzt hat ihm aber ein Typ ein neues Pulver verkauft, damit wird er noch bessere Resultate hinkriegen. Abends soll eine Party steigen, sein Muskelshirt wird den besten Body des Abends zeigen. Sein Kumpel Luca freut sich auch auf den Partyabend, doch nun meldet sich Jonas nicht, das ist untypisch für ihn, er postet doch immer aktuelle Trainingsfotos. Auch die Mädchen freuen sich auf die Party; Vanessa hofft, endlich mit Jonas anbändeln zu können, doch sie findet die Muskelprotzerei echt doof und peinlich, das passt doch gar nicht zu Jonas, so wie sie ihn sieht. Sie hat es ein paar Jungs aus dem Studio ganz schön gezeigt, wie oberflächlich sie sind, sie steht eben doch eher auf Gehirn statt Muskeln. Abends wollen Freunde Jonas abholen, doch er ist nicht erreichbar in seinem Haus, sie ziehen also alleine los an die Party, gewiss trainiert Jonas noch und wird nachkommen. Auf der Party aber macht sich Luca Sorgen, er ist doch der beste Freund von Jonas und auch Vanessa wirkt besorgt, als sie Jonas nicht findet. So kommt es, dass Luca und Vanessa gemeinsam auf die Suche nach Jonas gehen.

Stephan Sigg / Fitness-Junkie

Fazit: Fitness-Junkie, Stimme und Stimmung der Jugendlichen heute!
Mit “da bux”, ist ein neuer Schweizer Verlag geboren, einer, der kleine Lesebände herausbringt, cool gestaltet, voll im Trend mit den Themen, welche die Teenager heute beschäftigen. Mit grosser Begeisterung habe ich Fitness-Junkie gelesen, das trifft genau den richtigen Ton, finde ich, kein Moralin bleibt am Ende, keine Anklage, keine Schuld, nur ein Hinweis, eine Information. Thema dieser Geschichte ist ja der Fitnesswahn der jungen Generation, spannend gerade eben bei den Jungs, auch das wohlbekannte Wetteifern, das eben gefährlich werden kann, auch durch die Einnahme zusätzlicher Präparate. Am Ende steht noch ein Interview im Buch, mit einem Fitness- und Ernährungscoach, der selber immer Sport getrieben hat und wichtige Fakten liefert. “Da bux” schliesst hier eine wertvolle Lücke im Schweizer Buchmarkt, schnell lesbare, coole und doch wichtige Themen im Jugendbuch! Ein Geheimtipp bleibt das hoffentlich nicht lange, gehört in jede Schulbibliothek und jede Buchhandlung! Echt stark!

Meine Wertung: 8/10

Stephan Sigg / Fitness-Junkie
Verlag: da bux, Seiten: 46

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment