Stewart O’ Nan / Letzte Nacht

by Manuela Hofstätter on 11. Februar 2008

Post image for Stewart O’ Nan / Letzte Nacht

Manny ist der Leiter eines Restaurants das spezialisiert ist auf Meeresfrüchte, er ist gewiss ein guter Vorgesetzter und darum fällt ihm sein Arbeitstag Heute besonders schwer. Manny wird an diesem kalten Dezembertag zum letzten Mal mit einem Teil seines Teams hier sein für die Gäste, denn es ist der letzte Tag des Restaurants. Eigentlich fragt er sich etwas nervös, ob überhaupt jemand erscheinen wird, schliesslich ist es hart, dass so viele ihre Stelle verloren haben, er Manny wurde übernommen für eine andere Filiale der Restaurantkette und er darf lediglich fünf Mitarbeiter mitnehmen. Tatsächlich erscheint dann ein kleines Team zur Arbeit, aber werden sie den Tag auch meistern, wird es böse Zwischenfälle geben? Ja, auch  Jacquie, die wunderschöne und von ihm so geliebte Jacquie ist gekommen, ein letztes Mal, Manny wollte sie doch mitnehmen, aber die Liebesaffäre zwischen ihnen ist gescheitert und so lehnte sie sein Angebot ab. Ob er Heute noch einmal mit ihr darüber sprechen kann? Sie sind beide wieder in einer Beziehung gelandet und er ist inzwischen sogar Vater geworden, doch an seinen Gefühlen für sie hat dieser Umstand nichts verändert. Es tauchen sogar Gäste auf, obwohl draussen ein immer schlimmerer Schneesturm wütet. Es gibt auch den unmöglichen und unliebsamen letzten Gast. Doch das Unheil lauert auch im Team, nicht Jeder zieht diesen Tag auch durch und manch einer von ihnen wird auch zum Vandalen, Dieb oder Feind der Anderen. Doch auch dieser letzte Tag findet ein Ende!

Fazit
Dieses Buch erzählt uns so detailgenau einen Abschluss eine Trennung oder einen Abschied von etwas Gewohntem, dass wir berührt sind und an unsere eigenen Wendepunkte im Leben erinnert werden. Alles findet ein Ende, das Schöne wie auch das Hässliche. Fast ein bisschen wehmütig bleibt man zurück und denkt daran, dass man eigentlich auch gerne einmal in diesem Restaurant Gast gewesen wäre.

Meine Wertung: 6/10

Stewart O’ Nan / Letzte Nacht
Verlag: Mare, Seiten: 157

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment