Susanna Tamaro / Mein Herz ruft deinen Namen

by Manuela Hofstätter on 5. Mai 2013

Post image for Susanna Tamaro / Mein Herz ruft deinen Namen

Matteo war ein guter Kardiologe, vielleicht weil sein eigenes Herz fröhlich schlug, er hatte die Liebe in seinem Leben und er blickte Vaterfreuden entgegen. Das Leben zerschmetterte alles, was Matteo wichtig war, er begann zu trinken, er stellte sich immer und immer wieder ein und dieselbe Frage. Er begegnete nach langer Zeit einer neuen Liebe, sie versuchte alles für ihn zu sein, sie verstand seine Not, aber offenbar konnte Matteos Herz nicht neu anfangen zu schlagen für ein lebenswertes Leben. Er musste seinen Beruf an den Nagel hängen und jetzt ist er ein einsamer, weiser, alternder Schafhirte, lebt in der Abgelegenheit der Berge und freut sich gar, wenn ab und zu Leute auftauchen, seinen Rat schätzen. Irgendwann taucht ein ganz besonderer junger Mann auf und Matteo empfindet allerlei, wer ist dieser Unbekannte? Gibt es für Matteo eine Versöhnung mit dem Leben, findet er die Antwort auf seine grosse Frage?

Fazit: Leiden, Hoffen und wieder Lieben.
Tamaro ist mir mit “Geh, wohin dein Herz dich trägt” wirklich unvergesslich geblieben. Spätere Bücher von ihr vermachten mich nicht mehr so zu berühren, jetzt wollte ich “Mein Herz ruft deinen Namen” doch lesen, um herauszufinden, ob es mich an den geliebten Roman von damals erinnert. Die Antwort ist ja, sicherlich ist dies wieder ein sehr gelungen gefühlsvolles Buch von Tamaro, aber es kommt für mich nicht an den alten Roman heran. Matteo ist eine starke Figur, eine die leidet, Verlust verkraften muss, aber lernt wieder das Wunder des Lebens zu schätzen, und als er dies geschafft hat, erfährt er Erlösung. Ein Buch über die grossen Fragen des Lebens.

Meine Wertung: 6/10

SusannaTamaro / Mein Herz ruft deinen Namen
Verlag: Piper, Seiten: 224

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment