Susanne Fröhlich / Aufgebügelt

by Manuela Hofstätter on 28. Dezember 2013

Post image for Susanne Fröhlich / Aufgebügelt

Ja, es ist nicht ganz einfach, wenn man nach etlichen Ehejahren plötzlich das Singledasein wegstecken muss, zumal der Begriff nicht ganz stimmig ist. Andrea lebt schliesslich mit ihren beiden Teenagerkindern und ihrem Schwiegervater unter einem Dach. Letzterer, der Schwiegerpapa, ist ihr wirklich eine grosse Hilfe, sogar einen Kochkurs hat der gute Mann besucht, damit er seine Enkel und Andrea gut versorgen kann. Was Andrea ihrem Schwiegervater nie zugetraut hätte, denn Rudi ist frisch verliebt. Diese Tatsache führt zu dermassen aberwitzigen Situationen, dass es sogar Andrea zu viel des Guten wird. Was müssen ältere Semester auch “Shades of Grey” Bücher lesen, das muss ja ins Auge gehen. Aber es scheint auch noch viel anderes recht eigenwillig herauszukommen, ihre Kinder bereiten Andrea Kopfzerbrechen, eine Tochter mit einer nahezu hundstreuen und beängstigend ernsten ersten Liebe und ein Sohn, der den Alltag mit Kiffen bewältigt. Andrea aber muss auch in ihrem Liebesleben für frischen Wind sorgen, schliesslich will sie noch etwas erleben, darum willigt sie ein, mit einem ihr fast fremden Mann eine spontane Reise zu unternehmen. Aber funktioniert das noch mit dem Flirten, kann sie sich gar auf neuen, wilden Sex einstellen, will sie das überhaupt und wohin um Himmels willen führt sie die unkonventionelle Reise?

basar

Fazit: Noch einmal kurz die Lachfältchen aufbügeln in diesem Jahr, bitte!
Fröhlich lesen zwischen den Feiertagen, das ist so ein bisschen, wie wenn man sich einen Schwips antrinkt. Die Stimmung muss da sein und ich muss bereit sein, ein wenig loszulassen, um all diesen Tatsachen im Leben der Andrea Schnidt Raum zu geben. Ja, und dann stelle ich wieder fest, ich kann schmunzeln, mich dabei ertappen, wie ich mit Andrea altere, leide, lebe, liebe, lese, staune und immer wieder lachen kann, vor allem über mich und über das Leben. Fröhlich lesen, das vermag mich immer noch für einen Moment aus dem Alltag herauszureissen und mit einem Augenzwinkern zu denken; nein, es ist nicht zu dick aufgetragen, es ist bloss aufgebügelt und es ist das pure Leben!

Meine Wertung: 7/10

Susanne Fröhlich / Aufgebügelt
Verlag: Krüger, Seiten: 288

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment