Susanne Leinemann / Der Liebespakt

by Manuela Hofstätter on 13. Juni 2010

Post image for Susanne Leinemann / Der Liebespakt

Toni und Georg feiern bald ihren vierten Hochzeitstag, Toni ist eine äussert talentierte Innendesignerin, Georg steht kurz davor, die Leitung eines grossen Konzerns zu übernehmen. Eigentlich sind sie ein richtiges und dazu noch glückliches Berliner Glamourpaar, doch nun muss Toni die schreckliche Wahrheit erfahren, ihr Mann betrügt sie. Natürlich ist sie wunderschön, die Andere, dazu verlobt, mit einem guten Freund, aber auch Gegner von Georg, beide Männer werben um den Chefposten, Skandale kann man sich da auf gar keinen Fall leisten, eine heile Ehe ist ein wichtiges Muss. Kurzerhand hat Georg auch eine perfekte Lösung zur Hand, er bietet Toni Geld an, damit sie noch vier Monate sein treu ergebenes und glückliches Eheweibchen spielt. Doch Georg hat die Rechnung ohne Toni gemacht, diese macht ihm so richtig die Hölle heiss, wo sie nur kann. Doch bald merkt Toni, dass dies eigentlich gar nicht ihrem Charakter entspricht und sie zudem Georg immer noch liebt, sie sieht ein, dass sie ihn ziehen lassen muss und beschliesst aber, seinen Pakt mitzumachen und dabei so richtig viel Geld zu verdienen um sich ihren Traum vom eigenen Geschäft zu erfüllen. Alles läuft nun gut, nichts kann Georg mehr die Wahl gefährden zum Vorstandsvorsitzenden. Sogar eine Scheinschwangerschaft Toni’s wird durchgezogen um der Öffentlichkeit die glückliche Ehe zu präsentieren. Allerdings gibt es da einen Reporter, der es faustdick hinter den Ohren hat, kann er das Paar entlarven? Ja und das Schicksal, das hat auch noch ein paar Worte mitzureden in diesem Ränkespiel um Macht, Liebe und Intrigen.

Fazit
Ein wirklich unterhaltsames Frauenbuch, man kann lachen, mitfiebern und gerührt sein, ideal wenn Frau sich leicht und gut unterhalten will!

Meine Wertung: 7/10

Susanne Leinemann / Der Liebespakt
Verlag: Diana, Seiten: 382

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment