Takis Würger / Der Club

by Manuela Hofstätter on 1. Juni 2017

Post image for Takis Würger / Der Club

Hans Stichler ist ein stilles Kind, er wächst mit einer kranken Mutter und einem Vater, welche ihn beide sehr lieben, in Deutschland auf, aber viel zu früh verliert er die Eltern und als einzige Verwandte bleibt ihm die zerbrechliche Halbschwester der Mutter, Tante Alex. Hans mochte Tante Alex immer, die Eltern erklärten ihm aber, Alex sei ein bisschen krank im Kopf. Tatsächlich liebt Alex Hans vom ersten Augenblick an, doch sie weiss, mit ihrer Melancholie, welche sie auch in ihm vermutet, würde sie ihm keine gute Verwandte abgeben und als die Eltern sterben, schickt sie Hans in ein christliches Internat. Hans ist traurig, fühlt sich schuldig und alleingelassen, wie gerne wäre er bei Alex in England, am College in Cambridge, wo diese mittlerweile unterrichtet und als hochintelligente Frau Ansehen geniesst. Hans findet Trost im Boxsport, heimlich trainiert er mit dem Koch des Internats. Dann steht sein Abschluss bevor, er ist ein cleverer Schüler, Alex holt ihn ab, zu spät zwar, aber immerhin ist sie erschienen und sie will Hans endlich in Cambridge studieren lassen! Aber Tante Alex lässt Hans unter falschen Namen einschreiben und knüpft eine Bedingung an ihr Angebot, Hans soll ganz weit kommen im College, er soll in den angesagtesten Club gelangen, um dort zu ermitteln, ein Verbrechen soll er aufklären, mehr erfährt er vorerst nicht. Charlotte Farewell, eine Studentin, und deren einflussreicher Vater Engus ebnen Hans den Weg seines Aufstiegs zur absoluten Elite. Er lernt, wie man sich zu kleiden hat, in welchen Stoffen und Farben Erfolg ausgedrückt wird, die Fliege wird zum Standardaccessoire, das Boxen nimmt eine immer wichtigere Rolle ein. Hans soll Mitglied im exklusiven Pitt Club werden, er freundet sich also mit Typen an, die ihm eigentlich nicht ganz geheuer sind und ihn zugleich doch faszinieren. Seinen wahren Freund muss er fast auf der Strecke lassen, um seinem Auftrag gerecht zu werden, aber da er sich nun so in Charlotte verliebt hat und langsam Zusammenhänge erahnt, scheint im sein Betrug immer sinnvoller. Hans gelangt in den Club und auch in den engsten Kreis einer geheimen Vereinigung innerhalb des Clubs, er wird ein “Schmetterling” werden, er wird handeln müssen und sich entscheiden, es ist eine Entscheidung, die ihm alles abverlangt!

Fazit: Raupe oder Schmetterling, Elite und Moral. Ein Debüt, das unter die Haut geht.
Takis Würger legt ein Romandebüt vor, welches man flüssig liest und auch voller Freude an einer zum Teil eleganten, zarten Sprache, welche dann wie der Protagonist beim Boxen Haken schlägt. Doch nie wird dieser Roman gänzlich roh, auch nicht dann, wenn das Thema absolut brutal wird und uns zu erschüttern vermag. Hans muss die Gratwanderung zwischen Betrug, Moral und Ethik mit seinem Handeln machen und es ist ein Protagonist, welchen wir gerne folgen. Ein Roman, der nachwirkt, der die Einsamkeit und Melancholie eines Jungen auf dem Weg zum Mann ebenso fein aufzeichnet wie seine erste Liebesgeschichte.

Meine Wertung: 8/10

Takis Würger / Der Club
Verlag: Kein & Aber, Seiten: 240

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment