Tana French / Grabesgrün

by Manuela Hofstätter on 11. März 2009

Post image for Tana French / Grabesgrün

Sie sind eigentlich zu jung um es schon ins Dubliner Morddezernat hinein geschafft zu haben, aber sie sind ein unschlagbares Ermittlerteam. Cassie, dünn, gegen aussen verschlossen und Rob, keine besondere Erscheinung. Doch sie verstehen sich blind und lösten gar die aussichtslosesten Fälle. Nun haben sie es mit einem besonders bizarren Leichenfund zu tun. Bei einer Ausgrabungsstätte im Wald, nahe einer kleinen Siedlung fanden Archäologen auf einem Opferaltar ein junges Mädchen. Die Familie wirkt auf die Ermittler von Anfang an höchst eigenartig, der Verdacht des Kindesmissbrauchs erhärtet sich. Doch es gibt noch viele viele andere heisse Spuren. Zum Beispiel sollte durch die Gegend eine Schnellstrasse gebaut werden, der Vater des Opfers war Initiant einer starken Gegenbewegung dieses Projektes. Cassie und Rob erhalten ein grosses Verstärkungsteam, ein Ermittler, Sam, gehört ab sofort auch zum innersten Kreis und so müssen sie zum ersten Mal als Trio funktionieren. Rob ist bei diesen Ermittlungen eigentlich befangen, denn die kleine Siedlung ist auch die Siedlung seiner Kindheit und diese Kindheit wurde jäh beschattet durch ein schreckliches Unglück. Rob verlor als Kind dort im Wald seine beiden besten Freunde, sie verschwanden und nur er wurde gefunden, stark traumatisiert und mit Schuhen voller Blut. Er gesteht dies Cassie und gemeinsam beschliessen sie Stillschweigen zu bewahren und weiter zu ermitteln, selbst als der Fall mit den Verschwinden der Kinder von damals in Zusammenhang gebracht wird. Dies könnte für die Beiden das Karrierenende bedeuten, also gilt es möglichst schnell den Täter dingfest zu machen.

Fazit
Ein fesselnder Krimi mit einem Ermittlerduo das man gerne mag und viele offene Spuren, stets denkt man zu wissen wer der Täter ist. Das Ende überraschend und teils offen. Doch, das waren ganz unterhaltsame 668 Seiten. Dies ist der erste Roman dieser Autorin, doch es geht weiter und darauf bin ich ja mal gespannt.

Meine Wertung: 6/10

Tana French / Grabesgrün
Verlag: Scherz, Seiten: 668

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment