Tanja Rüdisühli & Laurids Jensen / Schweizer Tapas

by Manuela Hofstätter on 14. Dezember 2016

Post image for Tanja Rüdisühli & Laurids Jensen / Schweizer Tapas

Von warmen bis kalten Tapas, von pikant bis süss, querbeet durch die Schweiz und ihre feinen Lebensmittel, führt uns dieses gluschtige Kochbuch. Es ist ein grosser Schatz an Inspiration, welcher uns zwischen die Buchseiten lockt und uns die Tapaskultur näher bringt. Basel, Bern, Bündnerland, Appenzell, Luzern, aus diesen Regionen, sowie weitere Schweizer Gerichte kommen in kleiner Form und aufgepeppt daher, da läuft uns das Wasser im Munde zusammen. Raclette schafft es ebenso in die Tapas Variante wie auch Kaninchenrücken oder die Polenta, aber auch die süssen Tapasideen haben es mir ganz besonders angetan, die Fotzelschnitten in Begleitung von Aprikosen und Rosmarin, die wollen bald einmal probiert werden und kleine Charlotte Russe mit Kamille, Erdbeere und Rhabarber lassen uns schon wieder vom Frühling träumen. Aber noch ist der Winter da, die Suppenideen machen auch Lust aufs Nachkochen, vielleicht die Marronisuppe mit einem Selleriestrudelsäckchen, oder doch zuerst die Apfelsuppe mit Liebstöckel, karamellisierten Baumnüssen und Trauben? Die Rivella-Granitée, habe ich zu meinem persönlichen Highlight aus dem Buch gekürt, Rivella steht für mich einfach da als Swissness pur und begleitet Kindheit, Sport und Familie ein Leben lang. So wie im Buch präsentiert, habe ich Rivella noch nie genossen, das finde ich famos. Die Aufmachung dieses Kochbuches ist übersichtlich und klar und die Fotografien sind köstliche Kunstwerke, nach welchen man am liebsten sofort greifen und kosten möchte. Auf jeden Fall ist das Buch eine grosse Inspirationsquelle, ich habe so viele Ideen herausgepickt, welche ich in eignen Kreationen ausprobieren will, gerade punkto Anrichten ist mir da vieles ins Auge gestochen. Hier eine Lieblingsidee; die Crêpes gerollt im Glas wie ein Sträusschen, ein Hingucker, oder?

Fazit: Schweizer Küche im kleinen, kreativen Tapasformat!
Tanja Rüdisühli studierte deutsche Sprachwissenschaft, Komparatistik und Geschichte. Doch später absolvierte sie eine Kochlehre bei einem Sternekoch im Baselbiet. Rüdisühli schloss als Beste in ihrem Jahrgang ab und nun bereitet sie uns mit ihrem ersten Kochbuch eine leckere Freude und zeigt ihre Kreativität. Ein wundervoll gestaltetes Kochbuch, vielleicht die Geschenkidee, nach der Sie noch suchen?

Meine Wertung: 8/10

Tanja Rüdisühli & Laurids Jensen (Fotografien) / Schweizer Tapas
Verlag: Reinhardt, Seiten: 256

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment