Thomas Enger / Verleumdet

by Manuela Hofstätter on 12. Januar 2014

Post image for Thomas Enger / Verleumdet

Ein Pfleger hat wie schon oft seinen kleinen Sohn mit zur Arbeit genommen, der Kleine erfreut die Alten, aber heute vergeht dem Kind jegliche Freude. Eine alte Frau wurde bestialisch ermordet, offenbar hat jemand sie wahrhaftig gehasst, der Junge hat die tote Frau gesehen und ist nun völlig verstört. Hat er wohl noch mehr gesehen, vielleicht gar den Täter? Der Reporter Henning Juul findet Zugang zu dem Jungen, aber kann er wirklich etwas in Erfahrung bringen über diesen Mord? Die Presse ist eigentlich mit einem weitaus brisanteren Thema vollauf beschäftigt, die Justizministerin Trine Juul-Osmundsen wird der sexuellen Nötigung angeklagt, bis anhin hat die Ministerin noch nicht Stellung genommen zu den Vorwürfen, sie ist schlicht und einfach von der Bildfläche verschwunden. Ja, sie ist die Schwester von Henning, darum dürfte er gar nicht über sie schreiben, aber die Geschwister haben sowieso keinen Draht zueinander. Henning weiss eigentlich gar nicht, warum Trine ihn meidet, doch ein solcher Rufmord, wie ihn die Presse jetzt betreibt, so etwas kann er nicht ausstehen. Keiner scheint die einseitige Berichterstattung bemerken zu wollen und auch die Tatsache, dass der Geschädigte sich nicht zu erkennen gibt, das macht Henning wütend. Aber es bleibt keine Zeit über die Schwester nachzudenken, ein neuer Mord ist geschehen, offensichtlich vom selben Täter ausgeführt, der die alte Frau auf dem Gewissen hat. Die alte Dame war Lehrerin, eine ganz besonders verhasste Lehrerin, dies bestätigt auch ihr Sohn ohne mit der Wimper zu zucken. Es gibt also sicherlich sehr viele Schüler, welche die Dame ganz und gar nicht mochten, aber reicht so etwas für einen Mord aus, zudem noch nach so langer Zeit?

Bruchrechnen

Fazit: Wer ermordet denn eine arme alte Frau?
Der dritte Fall mit dem Reporter Hennig Juul zeigt uns ganz klar auf, der Autor dieser Serie legt mit jedem neuen Fall noch einen Zacken zu. Spannung pur und garantiert keine Langeweile kommt auf in diesem Krimi. Zum Glück ist eines klar, es wird weitergehen mit Fällen rund um den Reporter Hennig Juul und das ist sehr gut so!

Meine Wertung: 8/10

Thomas Enger / Verleumdet (Ein Henning Juul Roman)
Verlag: Blanvalet, Seiten: 382

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment