Tilman Röhrig / Riemenschneider

by Manuela Hofstätter on 6. August 2007

Post image for Tilman Röhrig / Riemenschneider

Würzburg um 1492, der bekannte Steinmetzmeister Tilman Riemenschneider hat einen ganz besonderen Auftrag für die Stadt ausgeführt. Das erste Menschenpaar, nackte Menschenpaar, Adam und Eva stehen nun vor dem Eingang der Würzburger Marienkapelle. Doch in der allgemeinen Aufregung stellt sich so mancher, einschliesslich Tilmans Eheweib die Frage, was es denn mit der Eva, oder vielmehr der Tilman Modell gestandenen Frau auf sich hat und ob es wohl mit rechten Dingen zu und her gegangen sei in der Werksatt des Meisters. Ja, es war ein Anfang, ein ganz besonderer, als Tilman den Blick seiner “Eva”  traf, diesen Blick der ärmlichen Bauersfrau. Böse Zungen wollen dem Meister immer Schändliches anhängen, können aber immer noch vor dem Schlimmsten zum schweigen gebracht werden. Tilman erlangt immer grösseres Ansehen, steigt auf in der Regierung und muss durch tragische Umstände bereits in eine dritte  standesgemässe Ehe einwilligen. Doch sie ist immer in seiner Nähe, seine “Eva”, inzwischen verheiratet und Magd beim Meister. Skandalös lieben sich die Kinder der Magd und von Tilman, man kann diese Liebe nicht unterbinden, die Jungen leben etwas, was ihre jeweiligen Elternteile leider nicht schaffen. Es sind stürmische Zeiten, denn der junge Mönch Martin Luther versetzt die Menschen in Aufruhr mit seinen Predigten. Es beginnen die blutigen Bauernkriege und die noch grausigere Antwort darauf,  unbeschreibliche Folter und Gräueltaten beherrschen das Leben in dieser Zeit. Mitten in diesen Wirren treibt der abscheuliche Götz von Berlichingen geschickt seine Kriegereien an, immer im Dienste der zur Zeit richtigen Herren, ohne jeglichen Skrupel. Aber auch die Geschichte Tilmans nimmt eine tragische Wendung, überlebt der Meister? Finden er und seine “Eva” doch noch einmal zusammen?

Fazit
Eine düstere Zeit und ein grausames Stück Geschichte, die Anfänge der Reformation, die Bauernkriege und vor diesem Hintergrund eine unvergleichliche Lebens- und Liebesgeschichte! Faszinierend wie dieser gelungene Historienroman den Leser fesselt und kaum wieder freigibt. Ich bin sicher, dass ich diese Geschichte immer präsent halten werde. Den Tilman, auch Dill Riemenschneider hat es gegeben, auch sein Menschenpaar, welches man nun im Mainfränkischen Museum in Würzburg sehen kann, belegt ist auch sein Bürgermeisteramt in der Stadt Würzburg. Alles was ein Historienroman haben muss, sofort eintauchen und lesen!

Meine Wertung: 9/10

Tilman Röhrig / Riemenschneider
Verlag: Piper, Seiten: 621

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment