Tom Hillenbrand / Gefährliche Empfehlungen

by Manuela Hofstätter on 17. Januar 2018

Post image for Tom Hillenbrand / Gefährliche Empfehlungen

Xavier Kieffer überlässt sein Restaurant in Luxemburg seiner Crew, denn er weilt aus wichtigen Gründen in Paris. Seine Freundin, die grosse Frau hinter dem renommierten, legendären Gastroführer “Guide Gabin” weiht dort einen neuen Firmensitz ein. Natürlich wird es ein Festmahl geben, welches einer der berühmtesten Köche des Landes eigens kreiert hat und es bewahrheitet sich sogar, der französische Staatspräsident ist anwesend. Allerdings wird das Mahl dann nicht kredenzt, ein plötzlicher Auftritt eines vegetarischen Aktivisten sowie ein plötzlicher Stromausfall ruinieren die Feier, der Präsident wie auch alle Anwesenden werden mit hungrigen Bäuchen nach Hause geschickt. Später stellt sich heraus, dass sogar ein Diebstahl passiert ist, die äusserst seltene Ausgabe des Guide Bleu des Jahres 1939 wurde aus seiner Vitrine entfernt. Valerié Gabin ist gar nicht glücklich über diesen Diebstahl, denn sie lieh den Band ganz und gar nicht offiziell durch einen Bekannten direkt von der Nationalbibliothek aus. Kieffer möchte seiner Freundin helfen, er macht sich auf die Suche nach dem raren Buch und muss schon bald feststellen, dass weit mehr in diesem Guide stecken muss als Reise- und Restauranttipps. Viele jagen das Buch und als Kieffer tatsächlich in den Besitz des Guides gelangt ist er seines Lebens nicht mehr sicher. Er versucht das Buch zu verstecken und muss sein Restaurant sogar schliessen, da es eine Bombendrohung gab, als er eine grössere, amerikanische Gästegruppe im Lokal zu Gast hatte und das alles gipfelt in einer Verfolgungsjagd, welche für den Koch eine Nummer zu gross zu sein scheint. Kieffer soll sogar für den Präsidenten arbeiten und er vertraut sich schliesslich seinem besten alten finnischen Freund Pekka Vatanen an, welcher dann auch sogleich selbst durch diese wilde Jagd nach dem Guide Bleu 1939 in Not gerät. Welches Geheimnis birgt dieses verflixte Buch, dass gleich mehrere Geheimdienste es an sich reissen wollen?

Fazit: Mit bester Empfehlung – Gefährliche Empfehlungen!
Er ist wieder da! Der Luxemburger Koch Xavier Kieffer, und er läuft in diesem Krimi zu Bestform auf und wird am Ende sogar geadelt! Es ist einfach eine wahre Freude. Tom Hillenbrands “Kieffer” Serie zu lesen, immer kluge Unterhaltung, Hochspannung mit Actionszenen, welche Thrillerformat haben und diese starken Charaktere, welchen man so gerne wieder begegnet. Natürlich war ich gleich Feuer und Flamme beim Lesen, als ich gemerkt habe, dass es um die Jagd nach einem raren Buch geht. Die Geschichte spielt in Bibliotheken und “Feuer und Flamme” haben dann wortwörtlich einen spektakulären Moment im und um dieses rare Buch. Es ist kein Geheimnis, dass ich leidenschaftlich gerne fein esse und somit noch einen weiteren Grund hatte, diesen Krimi endlich zu verschlingen! Also: Bon Appetit!

Meine Wertung: 8/10

Tom Hillenbrand / Gefährliche Empfehlungen
Ein kulinarischer Krimi
Verlag: KiWi, Seiten: 403

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment