Torkil Damhaug / Feuermann

by Manuela Hofstätter on 12. September 2014

Post image for Torkil Damhaug / Feuermann

Karsten ist ein aussergewöhnlicher junger Mann, er gilt als hochbegabt, grübelt immer an irgendetwas herum und ist einfach anders als seine Mitschüler. Er hat nicht viele Freunde, Partys oder Alkohol sind ihm ein Gräuel, er spielt viel lieber Schach. Sein liebster Partner in diesem Spiel ist der Journalist und Familienvater Dan-Levi, er kann gut mit diesem älteren Freund sprechen und schätzt ihn sehr. Liebe empfindet Karsten für seine kleinere Schwester Synne, er will sie immer beschützen und jetzt hat da noch ein Mädchen sein Herz berühren können. Jasmeen Chadar, sie ist Pakistani und verliebt in Karsten, weiss aber sehr genau, wie gefährlich dies nicht nur für sie selber enden kann. Tatsächlich wird Karsten von einer pakistanischen Gang verprügelt, gar Morddrohungen versetzten ihn in Angst und Schrecken und treiben ihn zu falschen Freunden. Die ausländerfeindlichen und nicht gerade zimperlich agierenden “neuen” Freunde von Karsten wollen ihn beschützen und es den Pakistanern so richtig zeigen. Zeitgleich ist in Oslo eine Serie von Bränden in der Presse und in aller Munde, angefangen hat es mit einem Brand auf einem Bauernhof, wo viele Pferde starben, dann brannte es in immer kürzeren Abständen in einem Kindergarten, einem Jugendheim, und eben, dann im pakistanischen Ladenlokal, welches Jasmeens Familie betreibt. Dan-Levi ist als Journalist natürlich auch auf der Spur dieses verrückten Pyromanen, der da offenbar am Werk ist und er erfährt auch noch so einiges mehr als die Allgemeinheit, denn sein Freund Roar Horvath ist der ermittelnde Kommissar. Nebst den gelegten Bränden gibt es auch noch ein paar Leichen, die Fragen aufwerfen und Zusammenhänge aufweisen. Dan-Levi sorgt sich ja immer um seine kleine Tochter und deren Geschwisterchen im Bauch seiner Frau, aber er hat nicht bemerkt, dass das Wasserglas, welches die Kleine unmöglich selbst in der Nacht geholt haben kann, auch die Mutter nicht neben dem Gitterbettchen abgestellt haben will. Das kleine Mädchen erzählt sogar, dass ihr in der Nacht der “MannMann” Wasser bringt. Plötzlich verschwindet Karsten spurlos und auch die Brände hören auf. Zufall? Synne kann ihren Bruder nicht vergessen und Jahre später verarbeitet sie Karstens Verschwinden literarisch und sucht diejenigen Leute auf, welche ihn kannten. Dabei stösst sie auch auf die Liebesgeschichte und auf die Familie Chadar. Kann Synne die Wahrheit herausfinden?

Torkil Damhaug / Feuermann

Fazit: Dreh dich nicht um, der Feuermann geht um!
Torkil Damhaug versteht es meisterlich mit der Urangst und schrecklichen Vorstellung zu spielen, in den Flammen alles zu verlieren! Wir hegen Misstrauen gegenüber Personen, glauben zu wissen, wer nun der Feuermann ist und sehen dann, wir haben uns erneut getäuscht. Ein Thriller, welcher oft eine grosse Unbehaglichkeit in uns auslöst. Es kann gut sein, dass wir uns bei dieser Lektüre plötzlich nicht mehr auf unser eigenes Klo wagen. Ja, so einer ist er dieser Torkil und das ist wirklich eine feuerheisse Tatsache!

Meine Wertung: 7/10

Torkil Damhaug / Feuermann
Verlag: Knaur, Seiten: 635

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment