Valter Hugo Mae / Das Haus der glücklichen Alten

by Manuela Hofstätter on 20. Juni 2013

Post image for Valter Hugo Mae / Das Haus der glücklichen Alten

Antonio ist traurig und wütend zugleich, nicht nur die übergrosse Trauer um seine Frau macht ihm zu schaffen, nein, seine Kinder haben ihn ins Altersheim gesteckt. Er, der er nur für die Familie lebte, in seinem Friseursalon gearbeitet hat und gar zum Verräter geworden ist, feige und gegen seine Überzeugung handelte und einen jungen Mann ans Messer geliefert hat, nur um seine Familie zu schützen. Er hasste Salazars Regime, aber er liebte seine Familie. Jetzt ist da nur noch Wut auf die eigene Brut, Ablehnung in seinem Herzen, er will nicht in diesem Altersheim leben. Aber die Zeit ändert die Dinge, Antonio öffnet sich einigen anderen Männern, sie sind eine richtige Männerclique geworden, allerdings zuweilen eine gar derbe auch. Aber es gibt sie eben auch, die guten Gespräche über Gott oder keinen Gott, über das Leben, die Liebe, das Land und immer wieder auch über das Ende, den Tod. Antonio kann sogar noch so etwas wie Glück finden in seiner Situation, wer lernt schon eine lebendige Inspirationsquelle Pessoas kennen, direkt aus dem Gedicht ins Heim gesprungen scheint er tatsächlich zu sein, der bald hundertjährige, wirblige Esteves. Das Leben hält also doch noch das eine oder andere Abenteuer bereit, doch eines steht ihnen immer klar vor Augen, jeder von ihnen könnte der Nächste sein.

Fazit: Mitten aus den Leben, am Lebensende!
Ein Altersheim, eine Männergruppe, welche dieses aufzumischen weiss und die letzten Abenteuer vor dem grossen Finale, nicht weniger als das bietet uns dieser Roman an. Antonio mit seiner anfänglichen Wut, seiner Kraft, dann doch noch einiges zu erleben und immer wieder seiner Melancholie berühren uns.

Meine Wertung: 6/10

Valter Hugo Mae / Das Haus der glücklichen Alten
Verlag: Nagel & Kimche, Seiten: 304

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment