Heisse Buchtaufe von Tabea Koenigs erstem Buch

by Manuela Hofstätter on 5. Juni 2019

Die Reise vom Thunersee nach Muttenz ist im überfüllten Zug und bei sehr hohen Temperaturen eine Strapaze, ich mag ganz ungewohnt nicht einmal lesen. Doch egal, #lesefieber ist von Neugier getrieben gerne angereist, denn die Bibliothek Muttenz liegt mir am Herzen und auch die Autorin Priska M. Thomas Braun, die diesen Abend moderieren wird. Ich freue mich auch auf einen Abend mit Meret, ich werde sie in Muttenz treffen und wir besuchen unsere erste gemeinsame Lesung. Tabea Koenig feiert die Taufe ihres Debuts, welches den Auftakt einer historischen Romanserie darstellt, die uns in die viktorianische Zeit Grossbritanniens zurückführt. Tabea Koenig ist mit ihren siebenundzwanzig Jahren eine recht junge Autorin und beweist ihren Ehrgeiz und ihre Leidenschaft fürs Schreiben eindrücklich, denn gleich mit einer Romanserie einen Start hinzulegen, das ist in der Tat eine Leistung. Tabea Koenig fühlt sich ausgesprochen wohl im Rampenlicht, die Bibliothek ist trotz des Hitzetages voll, Familie, Freunde und viele Interessierte sind gekommen ihr im Gespräch mit Priska zu lauschen, welche die Moderation gekonnt und souverän meistert. Tabea gibt Einblick in den Entstehungsprozess ihrer Romanserie, berichtet von ihrer Urlaubsreise nach Schottland, welche den Ausgangspunkt für ihren Schaffensdrang gesetzt hat, und ebenso vernehmen wir, wie die Zusammenarbeit mit dem Verlag gelaufen ist. Drei Teile liest uns dann Tabea Koenig vor, absolut gekonnt, die Frau kann lesen, sie schlüpft in die Stimmen ihrer Protagonisten und so hört man ihr richtig gerne zu. Beim Beantworten der Publikumsfragen erhalten wir Einblicke in die Recherchearbeit unserer digitalen Zeit, Tabea berichtet, wie YouTube und Google Streetview ihr Glasgow nahe gebracht haben, ohne dass sie die Stadt je besucht hat.

Das war im wahrsten Sinne des Wortes eine heisse Lesung und nun dürfen sich die zahlreichen Gäste mit kühlen Getränken und Snacks am Apéro erholen und wenn sie mögen, und es mögen viele, sich anstellen, um bei Tabea ein signiertes Buch zu erwerben. Tabea Koenig hat eine betörend einnehmende Art, auch Meret (@teenyfever) hat der Abend gefallen und sie hat ein signiertes Buch im Rucksack. Das Team der Bibliothek Muttenz hat eine mutige Veranstaltung angeboten, eine noch unbekannte Autorin aus der Region, die ihre Buchtaufe feiert, und doch so viele Gäste fanden den Weg in die Bibliothek, das ist eine famose Arbeit, und diese wurde belohnt. Meret und ich sind in angeregten Gesprächen vertieft heimgereist, das war ein toller Abend und einer der beweist, dass Lesen begeistert und regionale Autorinnen und Autoren Anklang finden. Ich werde Tabeas Buch mit Neugierde lesen und wünsche ihr alles Gute auf dem Weg mit ihrer historischen Romantrilogie. Hier die Infos zu ihren Büchern sowie ein Ausschnitt aus ihrer Lesung und ein paar Impressionen des Abends.

Tabea Koenig: Hurentochter, die Distel von Glasgow
Tabea Koenig: Hurenmord, die Rose von Whitechapel
Tabea Koenig: Hurenglück, die Lilien von London
Eine Romanserie aus dem viktorianischen Grossbritannien

www.autorin-tabea-koenig.ch

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment