Lesefieber Feder 2016

Der unabhängige Literaturpreis nach meinem ganz persönlichen Geschmack

Auch diese Jahr werde ich eine Feder verleihen dürfen, um für ein Buch und dessen Autoren meine Bewunderung kundzutun und “mein” Buch des Jahres gebührend zu würdigen. Allerdings gibt es bei der Lesefieber Feder weder ein Preisgeld noch den grossen Ruhm zu ernten, sondern einfach nur meine tiefe Bewunderung sowie hoffentlich auch diejenige der treuen Fans von Lesefieber. Zur Erinnerung bekommt der Autor eine schlichte Feder überreicht. Meine Wahl wird immer intuitiv und absolut persönlich ausfallen. Ein Buch, sicherlich immer eine Neuerscheinung, welche mich thematisch, sprachlich oder aus welchen Gründen auch immer richtig berührt hat, soll ausgezeichnet werden.

Die Lesefieber Feder 2016 geht an: David Bielmann mit seinem Buch “Freedom Bar”!

David Bielmann / Freedom BarFoto: Fabienne Bielmann

Heute war es nun endlich so weit, ich durfte die Lesefieber Feder 2016 überreichen. Was war ich nervös vor meinem Auftritt in Täuffelen-Gerolfingen. Aber ich wusste auch, dass der Autor auch Herzklopfen hat, er steht nicht so gerne im Rampenlicht, gehört zu den stillen Autoren. Für mich ist sein Meisterwerk “Freedom Bar” Glückselexier pur, ich bin mir sehr sicher, dass die Feder am richtigen Ort ist heute. Teuffelens Bibliothek ist voll, die Stimmung ist festlich und fröhlich und die Überraschung gelingt vorzüglich. Viel Applaus bekommt er, der David Bielmann und ich schaffe es einfach nicht, ihm intelligente Fragen zu stellen, so sehr bin ich aus dem Häuschen, als er neben mir sitzt. Er hat so einen Charme, einfach auch als Mensch berührt er mich sofort und seine feine Frau auch. Viele Gäste nutzen die Gelegenheit, sich ein signiertes Exemplar von “Freedom Bar” zu ergattern! Die Lesefieber Feder 2016 ist mit meiner grossen Hochachtung an den Autoren David Bielmann gegangen für seinen Roman “Freedom Bar” aus dem Riverfield Verlag. David hat mich reich beschenkt heute, an meine ganze Familie hat er gedacht und dies auf eine so feinfühlige Art, dass ich einfach sprachlos bin. Wer also “Freedom Bar” noch nicht gelesen hat; jetzt!

David Bielmann / Freedom Bar
http://riverfield-verlag.ch/Bücher/David%20Bielmann/Freedom%20Bar

David Bielmann, 1984 geboren, ist als Lehrer in Freiburg tätig und darüber hinaus Autor mehrerer Bücher. Beim Riverfield Verlag ist “Freedom Bar” nun erschienen. Der Sprachwitz und das literarische Können, das Einfühlen in so vielerlei Charakteren und die vielen Handlungsstränge, welche gekonnt alle am Ende zusammenlaufen und aufgehen, das hat mich fasziniert. Die Protagonisten und ihre Lebensgeschichten, ein Bier in der Freedom Bar, ein guter Song, die Prise Spannung, ein altes Geheimnis und der Traum vom Glück, dies alles und noch viel mehr, das steckt alles drin in “Freedom Bar”!

Lesefieber Feder

{ 1 comment… read it below or add one }

1 Urs Oktober 30, 2016 um 13:20 Uhr

Liebe Manuela,
Okay, wenn ich Deine Preisverleihung auf http://www.berglink.de bringe?
Herzlich
Urs

Leave a Comment