Nominiert: Julia Weber / Immer ist alles schön

by Manuela Hofstätter on 19. September 2017

Gewinnerin des Franz-Tumbler-Literaturpreises 2017:
https://www.lesefieber.ch/franz-tumler-literaturpreis-2017/

Buchbesprechung auf lesefieber.ch:
Julia Weber / Immer ist alles schön

Julia Weber
Immer ist alles schön

Limmat Verlag

Die Mutter sagt, das Leben sei eine Wucht, und dass sie gerne noch ein Glas Wein hätte, denn es sei nicht einfach, so ein Leben zu leben. Sie braucht den Alkohol, um ihre Traurigkeit zu betäuben. Ihre Kinder Anais und Bruno versuchen, sich und die Mutter vor der Aussenwelt zu schützen. Einmal gesteht die Mutter: «Ich kann nicht mehr.» Und Anais erwidert: «Ich kann noch viel mehr nicht mehr.» Mit grosser Sogkraft lässt Julia Weber die 14-Jährige in einer unverstellten Sprache fröhlich-traurig aus dem Alltag zweier vernachlässigter Kinder erzählen, die sich gegen ihr Unglück auflehnen.

Julia Weber, geboren 1983, studierte nach einer Berufslehre am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Sie hat den «Literaturdienst» gegründet und ist Mitinitiantin der Kunstaktionsgruppe «Literatur für das, was passiert». «Immer ist alles schön» ist ihr Debüt.


 

Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2017 sind folgende fünf Bücher:

Martina Clavadetscher: Knochenlieder (edition bücherlese)
Urs Faes: Halt auf Verlangen. Ein Fahrtenbuch (Suhrkamp Verlag)
Lukas Holliger: Das kürzere Leben des Klaus Halm (Zytglogge Verlag)
Jonas Lüscher: Kraft (Verlag C. H. Beck)
Julia Weber: Immer ist alles schön (Limmat Verlag)

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment