Nominiert: Gianna Molinari / Hier ist noch alles möglich

by Manuela Hofstätter on 18. September 2018

Buchbesprechung auf lesefieber.ch:
Gianna Molinari / Hier ist noch alles möglich

Hier ist noch alles möglich
Gianna Molinari

Aufbau Verlag

Eine junge Frau wird als Nachtwächterin in einer Verpackungsfabrik engagiert. Ein Wolf soll in das Gelände eingedrungen sein. Abend für Abend macht sie ihren Rundgang, kontrolliert die Zäune. Mit der Fabrik, die vor der Schliessung steht, und dem wenigen verbleibenden Personal schafft Gianna Molinari eine faszinierend-verstörende Welt, in der die Frage, was uns bedroht und welche Grenzen wir ziehen, immer mitschwingt.

Gianna Molinari wurde 1988 in Basel geboren und lebt in Zürich. Sie studierte Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und danach Neuere Deutsche Literatur an der Universität Lausanne. «Hier ist noch alles möglich» ist ihr Debüt.

 


 

Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2018 sind folgende fünf Bücher:

Heinz Helle / Die Überwindung der Schwerkraft (Suhrkamp Verlag)
Gianna Molinari / Hier ist noch alles möglich (Aufbau Verlag)
Peter Stamm / Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt (S. Fischer Verlag)
Vincenzo Todisco / Das Eidechsenkind (Rotpunktverlag)
Julia von Lucadou / Die Hochhausspringerin (Hanser Berlin Verlag)

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 1 comment… read it below or add one }

1 Mikka Gottstein September 18, 2018 um 11:17 Uhr

Das Buch hat mir sehr gut gefallen; ich war enttäuscht, dass es den Sprung von der Longlist zur Shortlist des Deutschen Buchpreises nicht geschafft hat – aber vielleicht kann es ja den Schweizer Buchpreis gewinnen. :-)

Leave a Comment