Nominiert: Heinz Helle / Die Überwindung der Schwerkraft

by Manuela Hofstätter on 18. September 2018

Buchbesprechung auf lesefieber.ch:
Heinz Helle / Die Überwindung der Schwerkraft

Die Überwindung der Schwerkraft
Heinz Helle

Suhrkamp Verlag

Die Beziehung zweier Brüder steht im Zentrum des dritten Romans von Heinz Helle. Virtuos verknüpft der Autor eine Spurensuche mit den grossen Fragen des Lebens. Eine Nacht lang ziehen die Brüder von Kneipe zu Kneipe. Vor allem der Ältere trinkt an gegen das Elend der Welt, die von Krieg und Gewalt bestimmt ist. Aber er erzählt seinem Bruder auch vom baldigen Vaterglück. Was beide nicht wissen: Es wird danach kein Wiedersehen geben. Neun Monate später ist der ältere Bruder tot.

Heinz Helle, geboren 1978, studierte Philosophie und arbeitete als Texter in Werbeagenturen. Er ist Absolvent des Schweizerischen Literaturinstituts. Sein Romandebüt «Der beruhigende Klang von explodierendem Kerosin» erschien 2014, zuletzt «Eigentlich müssten wir tanzen».

 


 

Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2018 sind folgende fünf Bücher:

Heinz Helle / Die Überwindung der Schwerkraft (Suhrkamp Verlag)
Gianna Molinari / Hier ist noch alles möglich (Aufbau Verlag)
Peter Stamm / Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt (S. Fischer Verlag)
Vincenzo Todisco / Das Eidechsenkind (Rotpunktverlag)
Julia von Lucadou / Die Hochhausspringerin (Hanser Berlin Verlag)

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment